Der Assam Tee ist ein Schwarztee aus dem Assam Anbaugebiet im Norden von Indien. Wenn Sie den Assam Tee kaufen, was in der Landessprache “einzigartig” bedeutet, erhalten Sie einen schönen kräftigen und etwas malzigen Tee. Im Assam Gebiet hat es rund 650 Teegärten, die alle auf einer Höhe von bis zu 800 Meter liegen. Wegen des subtropischen Klimas ist der Boden sehr fruchtbar und dadurch entsteht der kräftige Geschmack des Assam Tee. Beim grünen Tee aus Assam hingegeben ist der Geschmack eher frisch, vollmundig und mild. 

Wie wird der Assam Tee hergestellt?

Guter und hochwertiger Assam Tee wird immer noch traditionell (in der Fachsprache orthodox genannt) produziert und verarbeitet. Der Tee wird von Hand gepflückt. Danach lässt man die Teeblätter verwelken. Anschliessend werden die Teeblätter gerollt, fermentiert und an der Luft getrocknet. Ein weiterer Teil des Assam Tees wird nach der CTC-Methode maschinell verarbeitet. Die CTC Methode steht für “Crushing”, “Tearing” *Curling”, das in Deutsch so viel heisst wie: Zerdrücken, Zerreissen und Rollen. Nachdem die Teeblätter verwelkt sind, wird der Tee in kleine Blattstücke zerteilt und zerrissen. Dies vereinfacht und verkürzt die Fermentation, insbesondere die Dauer. Diese Methode der Teeproduktion wird hauptsächlich für Beuteltee angewendet.

Wo wird der Assam Tee angebaut?

Der Assam Tee wird im Norden von Indien angebaut, kultiviert und produziert. Das Teeanbaugebiet liegt zwischen 300 und 800 Meter über Meer und liegt im subtropischen Klima, was den Boden besonders reich an Nährstoffen und fruchtbar macht. Im Assam Gebiet sind rund 650 Teegärten die dort den Tee anbauen. Das Assam Gebiet gilt als grösster Teeanbau weltweit. Der Assam Tee ist ein kräftiger Teestrauch, so wie der Tee selbst. Der Assam Teestrauch wird auf einer Höhe von rund einem Meter gehalten, sodass die Blätter optimal gepflückt werden können.

Wie schmeckt der Assam Tee?

Beim Assam Tee wird zwischen schwarzem Assam Tee, das die Hauptmenge der Produktion ausmacht und grüner Assam Tee, dass eher eine kleinere Teeproduktion ausmacht. Der Schwarze Assam Tee ist eine kräftige und würzige Note. Der Duft das Assam Tees ist aromatisch und reich an schönen Aromen. Die Farbe des Assam Tee erinnert an einem schönen Sonnenuntergang. Den der Assam Tee entwickelt nach dem Aufgiessen eine schöne rötliche, Kupfer-ähnliche Farbe, die zum Trinken einlädt. Der Grüne Assam Tee hingegen ist eher vollmundig, hat einen milden Charakter und ist frisch im Geschmack. Wenn Sie den Assam Tee kaufen, können Sie den gerne auch mit Milch und Kandis trinken, was in Indien und auch in England sehr beliebt ist.

Was gilt als hochwertiger Assam Tee?

Beim indischen Schwarztee kennt man die “First Flush” und “Second Flush”. Für den Massenmarkt wird der Tee hauptsächlich als Broken Tee und Blends mit zwei oder mehr Teesorten angeboten. Beim Assam Tee gehört der Second Flush zu den besseren Teesorten und erreichen Klassifizierungen bei den Blattgraden wie SFTGFOP1, das für  “Special Fine Tippy Golden Flowery Orange Pekoe Grade 1” steht, einen sehr hochwertigen Assam Tee.

Was ist die Wirkung von Assam Tee?

Der Assam Tee hat ein recht hoher Anteil an Koffein, was für einen Schwarztee recht typisch ist. Der Assam Tee hat auf 100ml einen Koffeingehalt von rund 50mg. Weil der Tee eine relativ hohe Konzentration an Koffein enthält, sollte mit dem Genuss des Tees für Menschen, die etwas empfindlich auf Koffein sind, etwas zurückhaltend sein. Die enthaltenen natürlichen Gerbstoffen (Tannine) geben im Darm das Koffein am Körper ab. Anders als beim Kaffee geschieht das beim Schwarztee langsamer. Daher ist der Schwarztee hinsichtlich “Booster” etwas nachhaltiger als Kaffee. Der Assam Tee gilt auch als Verdauungshelfer und regt die Verdauung an. 

Wie gesund ist der Assam Tee?

Der Assam Tee ist vom Prinzip ein gesunder Tee. Nebst dem Koffein verfügt der Assam Tee über das Vitamin B1, das für das Nervensystem zuständig ist. Weiter hat der Schwarztee viele Antioxidantien die helfen den Körper gesund und fit zu bleiben. Dem Tee wird nachgesagt, dass es durch die Polyphenole im Tee, Alzheimer reduziert werden kann. Das Gleiche gilt bei diesem Tee auch für Parkinson, die bei einer regelmässigen Einnahme das Risiko reduzieren kann.

Auch konnten in verschiedenen Studien die guten Wirkungen auf Herz und Kreislauf nachgewiesen werden, die auch wegen den antioxidativen Polyphenolen. Schwarztee kann aber auch das Aufnehmen von Eisen etwas verringern. Sollten Sie in irgendeiner Weise erkannt sein, fragen Sie Ihren Arzt, wie der Tee auf Sie wirken kann. Sicher ist sicher.

Wie wird der Assam Tee richtig zubereitet?

Der Assam Tee ist ein pflegeleichter Tee. Und trotzdem sollte man auf eine gute Wasserqualität achten. Nehmen Sie einen gehäuften Teelöffel und geben Sie den in Ihre vorbereitete Teekanne. Giessen Sie rund 80 Grad heisses Wasser und lassen den Tee für gut 3 Minuten, je nach gewünschter Intensität, ziehen. Wenn Sie einen etwas kräftigeren Tee wünschen, dann lassen sie den Tee bis zu 5 Minuten ziehen. Bedenken Sie, dass das Koffein nach ca. 3 Minuten bereits vollständig am Wasser abgegeben wurde.

Warum Assam Tee kaufen?

Der Assam Tee überzeugt nicht nur von seinen gesundheitlichen Aspekten, aber auch von seiner Eigenschaften als kräftiger und würziger Tee den Tag zu bereichern. Der Tee kann hervorragend als Frühstückstee genossen werden. Aber auch vor dem Sport und nach dem Essen gilt der Tee als besonders wertvoll. Ein Assam Tee gehört in jede gute Teebox und kann mit täglich ein bis drei Tassen den Tag beleben.

Jetzt Assam Tee kaufen – In unserem Teeshop